Planet Physio - 07.06.2022 I 19:00 - 20:00

Der Stammtisch zum Erkunden neuer Ideenwelten für Physiotherapie & Training!

Unser Stammtisch findet über
Zoom statt. Hol dir jetzt deinen Zugangslink
für unseren Stammtisch am 07.06.2022.

Wir freuen uns auf dich!

Solltest du Probleme mit der Anmeldung haben, wende ich per Mai an uns: hallo@physiotec.app

Zoom Link anfordern

Gemeinsam
WEITERDENKEN.


Was tut sich im Universum der Physiotherapie und wohin geht die Reise? 

Wer steckt hinter der Idee von textilen Trainingsbändern? Was erwartet sich der digitale Patient? Wie setzt man eigene Ideen, wie z.B. die von Ergo-to-go, um?

In unseren Stammtischen bekommst du in Impulsvorträgen Einblicke in Trends & Entwicklungen, die Einflüsse auf die therapeutische Praxis haben. Du lernst die Geschichte innovativer Persönlichkeiten kennen und erfahrst wie ihre Ideen zu echten Produkten wurden. Uns beschäftigt die gesellschaftiche Entwicklung ebenso wie neue Blicke auf einen gesunden Lebensstil. Vor allem aber wollen wir eines: dich zum Nachdenken anregen und zum gemeinsamen Austausch und Ideenspinnen einladen.

Lass dich inspirieren und tausche dich mit Gleichgesinnten aus!

Der Stammtisch für deine Reise in neue Gedankenwelten wird dir präsentiert von


 Speaker Planet Physio

Verena Stummvoll

Physiotherapeutin

Guest Speaker

Wöchentlicher Impulsvortrag eine:r anderen Gastredner:in

Christian Brunner

Erfinder des
TheraBogen Konzepts


Logo Physiotec
Logo Therabogen

15. Feber

8. März

5. April

4. Mai

7. Juni

5. Juli

Termine.

THEMEN.


Jedes Monat laden wir einen anderen Gastredner:in zum Impulsvortrag.

In Kürze findest du die nächsten Gastredner:innen & die Themen ihrer Impulsvorträge.


Sergek Borgenhagen, MA, BSc

7. 6. 2022

Sergej Borkenhagen ist Geschäftsführer von X-PHYSIO, der ersten und deutschlandweit einzigen Schule für Physiotherapie und kaufmännische Inhalte. In diesem Studium bekommen Physiotherapeuten nicht nur physiotherapeutisches Wissen mit auf den Weg, sie beschäftigen sich auch mit Themen rund um den Praxisbetrieb; denn um erfolgreich eine Praxis zu führen, braucht es mehr als ein guter Therapeut zu sein. Mit dem Thema Recruiting und Personalentwicklung etwa, beschäftigt sich der ausgebildete Physiotherapeut mit Studium im Bereich Health Business Administration auch selbst intensiv und erforscht, wie die unterschiedlichsten Generationen miteinander arbeiten und voneinander lernen können. 

Recruiting & Kutur

Den Generationenwechsel

im Arbeitsleben meistern.

Was erwarten sich die jungen Arbeitnehmer von morgen? 

Überall liest man von der neuen Generation Z, die so ganz andere Vorstellungen vom Arbeitsleben hat, als die Generationen vor ihnen. Zugleich klagen viele Praxisbetreiberm dass es ein schwieriges Unterfange ist, Therapeuten und damit auch Lernende und Studierende der Physiotherapie für seine ihre zu gewinnen. 

Sergej Borgenhagen, sitzt als Leiter X-Physio direkt an der Quelle. Dort bekommt er täglich mit, was sich die jungen Arbeitnehmer von morgen vom Leben erwarten. In seinem Impulsvortrag gibt er uns Einblick in deren Wünsche und hilfreiche Tipps und Tricks, um die Bewegungsexperten von morgen auf sich aufmerksam zu machen. 

Generationswechsel - Chance oder Konfliktpotential?

Hat man die jungen Bewegungsexperten erst mal an Bord, bietet die Beschäftigung von Berufseinsteigern großartige Chancen - aber auch das Potential für Generationenkonflikte. Präventive Ansätze und Einstiegsstrategien mit Köpfchen können da helfen.

Mit seinem Impulsvortrag stellt Sergej Borgenhagen praxisnahe und schnell realisierbare Ideen vor, um Nachwuchskräfte auf seine Seite zu holen und alle Generationen unter einen Hut zu bringen.


Dr. Horst-W. Hundte

4. 5. 2022

Dr. Horst-Walter Hundte ist vieles: studierter Betriebswirt, Gesundheitsökonom, Sportwissenschafter, Lehrbeauftragter an der Universität Paderborn, Therapeut und Trainer im eigenen Gesundheitszentrum, wo er den Schwerpunkt auf chronisch Erkrankte legt und eingebunden im Familienunternehmen (einer Fensterfirma) - und er hat immer neue Projekte am Start.

Den Blick in die Weite öffnet er nicht nur seinen Fenster-Kunden, auch er selbst blickt stets in die Zukunft. Dabei ist ihm eines wichtig: die Welt aus Sicht der Patientinnen und Patienten zu sehen. Eine der Fragestellungen, die ihn laufend beschäftigt ist, wie man Menschen mittels diagnostischer Verfahren und effektiver Trainingsplanung zu (mehr) Sport und Bewegung motivieren kann. Dieses Forschen hat ihn in seiner Tätigkeit als Trainer in die digitale Trainingswelt gebracht.

Meßbare Behandlungserfolge?!

Wie gerätegestützte Funktionsdiagnostik zu höherem Behandlungserfolg und größerer Therapietreue führen kann. !

Während man sich im Privatbereich langsam fragt, ob man wirklich alles messen muss - von der Anzahl der Schritte pro Tag über den Kalorienverbrauch bis hin zum Tiefschlaf, so fragt man sich, wie meßbar und systematisch man im Bereich der professionellen Therapie und Training sein sollte.


Im Sportbereich sind Analysen der Leistungsdiagnostik längst State of the Art. Im Therapiebereich verlassen wir uns auf unser individuelles Urteilsvermögen und das subjektive Empfinden der Patienten. Können wir uns darauf verlassen? Oder gäbe es Instrumente, mit denen wir auch in der Therapie systematisch und evidenzbasiert arbeiten könnten - und könnten wir in der Therapie so, durch ein objektives Bild, effizientere Maßnahmen setzen? Oder vielleicht sogar unser Angebot erweitern? 


Dr. Horst-Walter Hundte hat sich in seinem Fitnessstudio auf chronisch Erkrankte spezialisiert und arbeitet somit mit Menschen, deren Erfolge schwerer auszumachen sind als bei einfachen Verletzungen oder sportlichen Trainingszielen. Als ausgebildeter Sportwissenschaftler ist er es gewohnt mit evidenzbasierter Diagnostik zu arbeiten. In seiner ständigen Suche nach kontinuierlicher Verbesserung seiner Leistung - die sich am Ende im Erfolg einer Behandlung zeigt -  hat er diesen Ansatz auf seine therapeutische Praxis übertragen: 


Heute setzt Dr. Hundte in der Funktionsuntersuchung auf evidenzbasierte Methoden und hat dabei die unterschiedlichsten Geräte im Einsatz, mit denen er physiologische Parameter erfasst. Dies ermöglicht es ihm, eine objektive Diagnose zu erstellen, Fortschritte aufzuzeichnen, Maßnahmen besser zu evaluieren und gezieltere Übungsprogramme zu verordnen und so den Behandlungserfolg zu steigern. 


Neue Betreuungskonzepte

Die strukturierte, gerätegestützte Funktionsdiagnostik erlaubt es Dr. Hundte zudem nicht nur seinen Behandlungserfolg zu messen und zu steigern, sie ermöglicht ihm zudem seine Patienten noch mehr in die Therapie einzubinden: Messwerte werden mit dem Patienten besprochen und Auswertung gemeinsam evaluiert. Das steigert das Bewusstsein und somit die Eigenverantwortung des:der Patient:in. 


Zudem erweitert eine strukturierte Diagnostik die Angebotspalette in den privaten Bereich: Eine solche Diagnostik kann der Einstieg in eine Trainingsbetreuung zusätzlich zur oder nach der Behandlung auf Rezept sein. Mittels Teletherapie und digitaler Übungsplattformen kann dieses Training dann immer weiter in ein Trainingsabo und die Eigenverantwortung des Patienten übergehen - aber das wäre wohl schon ein weiteres abendfüllendes Thema. 


Jessica Liers

5. 4. 2022

Es gibt Personen, die erhellen jeden Raum, wenn sie da sind. Jessica Liers ist eine solche Person. Ein wahres Energiebündel, das die Orte, an denen sie ist, mit Leben füllt. Genau diese Energie treibt die ausgebildete Ergo-, Uro- und Inklusionstherapeutin an, über all diese Tellerränder zu blicken und stets neue Lösungswege zu beschreiten: so ist die Entwicklerin von “Ergo-to-go” ebenso wie der Initiative “Innovative Ergotherapie” und dem “Bewerber-Tsunami-Mitarbeitergewinnung 2.0”. 

Bei ihren Entwicklungen leitet sie ein Gedanke, der im Gesundheitsbereich oft in Vergessenheit gerät - das ist wohl auch ihrem Studium der Medizinalberufe mit Managementschwerpunkt geschuldet: Wie kann ich Ergotherapie und Business verbinden? Denn am Ende des Tages geht es nicht nur darum, unseren Patienten zu helfen, sondern für unsere Leistungen entsprechend entlohnt zu werden.

Therapieangebot digital erweitern.

Mut zur Digitalisierung in der Therapie: Just do it!

“Digitalisierung und Therapie sinnvoll verbinden? Puh, das ist schwer…”, so dachte auch Jessica Liers noch vor zwei Jahren. Heute ist sie die erfolgreiche Entwicklerin von Ergo-to-go und und weiß: Es geht und ist auch gut fürs Geschäft!

Die Digitalisierung bietet ihrer Sicht hervorragende Möglichkeiten, Therapieleistungen auf unterschiedlichsten Ebenen klug zu ergänzen und erweitern. 

In ihrem Impulsvortrag am 4.5. möchte sie nicht nur Möglichkeiten zur Therapie-Digitalisierung aufzeigen. Sie nimmt uns mit auf ihre “digital journey” - um Mut machen, selbst digital aktiv zu werden. Ganz nach dem Motto: Just do it. 

Sei dabei wenn Jessica Liers Einblicke in ihre digitale Reise gibt, hol dir Tipps und Tricks und diskutiere mit ihr.


Dr. Clemens W. Janssen.

8. 3. 2022

Dr. Clemens W. Janssen war selbst 12 Jahre lang Physiotehrapeut ehe es den Entrepreneur in die USA verschlagen hat. Er leitet er nun die Firma Tamanilla, mit der er seinen Kolleginnen und Kollegen Unterstützung bei der Digitalisierung der eigenen Praxis anbietet. Eines seiner Spezialgebiete ist zudem das Studium von Konsumentenverhalten im Gesundheitswesen.

Konsumentenverhalten im Wandel. Was deine Patienten von Morgen bereits heute erwarten

Computer, Tablets und vor allem Smartphones sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Urlaubsreisen werden über Apps gebucht und nicht mehr im Reisebüro, Lebensmittel und Hygieneartikel mit einem Klick bis vor die Haustüre geliefert und meinen nächsten Friseurtermin buche ich mir online selbst, anstelle den Telefonhörer in die Hand zu nehmen. 


Digitale Innovationen haben uns das Leben vereinfacht und geben uns, als Konsumenten, mehr Überblick und mehr Kontrolle über unsere Aktivitäten. In seiner Arbeit beschäftigt sich der Verbraucherforscher Dr. Clemens-W. Janssen mit digitalen Konsumententrends und was wir für Therapie- und Training davon lernen können um unsere Patienten stärker in das Therapiegeschehen einzubinden, mehr Eigenverantwortung zu schulen und langfristige Therapieeffekte zu erzielen.



Launch am 15.2.2022: Vorhang auf - Kennenlernen der Hosts Verena und Christian von Physiotec & Therabogen und Einblicke in die Entwicklung des Therbogen-Konzepts.

und viele mehr

.

.

.

.

.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich, damit wir dir deinen Zoom-Link zukommen lassen können.

Kostenfrei anmelden

Die Gastgeber


Christian Brunner

Christian Brunner ist der Entwickler und Geschäftsführer von TheraBogen. Vom Wettkampfsportler ist er zum Outdoor-Enthusiast geworden. Auftanken in der Natur ist heute sein Motto. Dieser Perpsektivenwechsel im sportlichen Erleben hatte auch zu seiner Erfindung, dem TheraBogen-Konzept geführt. „Viele Therapeuten suchen ein innovatives, vielfältig einsetzbares Therapiegerät aus einem gesunden Werkstoff, der alle Sinne aktiviert.“ Das weiß er aus seiner eigene jahrelangen Tätigkeit in der Gesundheits- und Bewegungsbereich. Und so geht es ihm heute nicht um Höchstleistung, sondern um höchste Qualität - in Training und Produkt.

Verena Stummvoll

Verena ist ein wahres Engergiebündel. Und Physiotehrapeutin mit Leib und Seele. Da liegt es natürlich nahe, dass ihre Leidenschaft der Sportphysiotherapie gilt. Als passionierte Klettererin weiß sie genau, was ihre Schützlinge des Österreichischen Kletterteams brauchen um Höchstleistung zu bringen. Ob Hühner oder Honigbienen, nicht nur privat gibt es immer wieder neue Projekte, auch beruflich beschäftigt sich Verena mit der Therapie der Zukunft, was sie zu Physiotec gebracht hat - eine digitale Übungsplattform für die therapeutsche Praxis.

Verena Stummvoll